Mein bester Zwetschgenstreuselkuchen

Nachdem ich nun bereits den dritten Versuch gestartet habe, bin ich nach einigen mehr oder weniger gescheiterten Experimenten bei DEM Rezept für einen leckeren Zwetschgenkuchen mit knusprigen Streuseln angekommen. Und: es ist das Rezept einer sehr lieben Freundin meiner Mama und da sieht man mal wieder, dass die Rezepte unserer Mütter meist die besten sind! 🙂

Der Kuchen lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und schmeckt auch ein paar Tage später noch sehr lecker. Zwetschgen gibt es ja gerade zu Hauf, daher möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten.

20140917_Zwetschgenkuchen

Zutaten:

Für den Teig:
1 Ei
3 EL Sonnenblumenöl
5 EL Milch
100g Zucker
250g Mehl
1/2 P. Backpulver

Für den Belag:
ca. 1kg Zwetschgen (auch anderes Obst möglich)

Für die Streusel:
300g Mehl
150g Zucker
1 P. Vanillzucker
150 g flüssige Margarine
ggf. 1 EL Gries

Zubereitung:
Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen. Dabei die angegebene Reihenfolge einhalten. Die Zutaten sind bemessen für eine Springform. Wenn der Kuchen ein Blechkuchen werden soll, einfach 50g mehr Mehl nehmen und ggf. etwas mehr Zucker, die anderen Maßangaben können beibehalten werden. Dann den Teig auswellen oder von Hand in die Springform drücken.
Die Zwetschgen putzen und entsteinen und den Teig damit belegen. Ein guter Tipp von Mamas Freundin, auf den ich seltsamerweise nicht von allein gekommen wäre: auch halb Zwetschgen und halb Äpfel sind möglich! 🙂 Ich habe das ganze dann noch mit etwas Zimt und Zucker bestreut.
Dann für die Streusel die Margarine im Topf zergehen lassen und unter die restlichen trockenen Zutaten geben und rühren bis ein krümeliger Teig entsteht. Wer die Streusel nicht ganz so hart haben möchte, kann noch etwas Gries dazu geben (habe ich erstmal weggelassen). Dann die Streusel auf den Früchten verteilen. Bei mir waren es viele Streusel, sollten also auch für ein ganzes Blech gut reichen.
Den Kuchen ca. 1 Stunde bei 180 Grad backen bis die Streusel goldbraun sind.

Ich sag’s Euch: lecker! 🙂

Alles Liebe,
Jennie

Advertisements

2 Kommentare zu „Mein bester Zwetschgenstreuselkuchen

  1. Beim Zwetschgenkuchen sind bei den Streusel 300g Milch angegeben. Das kann ja nicht stimmen. Leider musst ich den Streusselteig neu machen und ich hatte kein Zucker mehr. Sehr blöd- von mir und von Dir 😦

    1. Hallo Christin, das stimmt natürlich nicht und muss Mehl heißen statt Milch 😦 Entschuldige den Fehler. Danke für Deinen Hinweis – werde das gleich korrigieren… Liebe Grüße, Jennie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s